Fiction

Fiction

is my addiction.

Tarot

Wer mag, bekommt von mir eine kostenlose und völlig unverbindliche Kartendeutung per Mail. Innerhalb von 24 Stunden.

...mehr?
Entdeckungen

Entdeckungen

Not all those who wander are lost.

...mehr?

Grimoire

Das dunkle Meer

Drei Tage nach dem Urlaub versuche ich meine Gedanken zu ordnen. Viele Jahre lang hat mich Dänemark nicht mehr gereizt. Zu kalt, zu regnerisch, zu wenig Party. Genau diese Dinge machen diesen Ort jetzt wieder attraktiv für mich. Und das, was ich immer schon geliebt habe, ist unverändert: Die wunderbaren Villen und Sommerhäuser – vor allem die kleinen Häuschen am Strand. Ich bin kein Fan des skandinavischen Einrichtungsstils. Zu nüchtern, zu kühl, zu unpersönlich. Aber der Salzwasser-verwitterte Shabby Chic dänischer Inseln ist herrlich. Und dann die Luft. Die Möwen. Die vielen kleinen Schätze, die man am Wasser und in den Geschäften findet.

Ich möchte hier leben, war das alles überlagernde Gefühl, als  ich dort war. Scheiß auf die idyllische österreichische Natur. Das klassische Urlaubssyndrom natürlich. Aber jetzt kann ich immer noch nicht sicher sagen, wie stark das Bedürfnis nach Meer in mir eigentlich ist.  Wieviel Anteil daran hat der Einfluss meiner Familie, besonders meiner Schwester? Wieviel ist Kindheitsnostalgie? Und würde ich genauso denken, wenn mich nicht schon wieder die Rastlosigkeit quälen würde?

Fest steht, dass mich die wochenlange, zermürbende Hitze hier unglaublich nervt. Alle anderen Argumente muss ich weiter drehen und wenden.

Comments are closed.